Posts

Showing posts from August, 2015

Die Monster-Zucchini sind da!

Image
Die ewige Frage: Was mache ich mit all den Riesenzucchini, die ich netterweise aus Nachbars Acker geschenkt bekommen? Hier drei Vorschläge - ich begrüße weitere Ideen! What to do with the glut of giant courgettes my kind neighbour brings me from his allotment around this time of the year?
 I had some ideas: Die traditionelle Methode, mit XL-Gemüse umzugehen: mit irgendetwas füllen Zucchini halbieren,aushöhlen 300g Rinderhack mit einer kleingehackten Zwiebel, einer gewürfelten roten Paprika, ein paar Chiliflocken und - nicht vergessen - einen halben Teelöffel Ras-el-hanout in einer Pfanne leise anbraten Zucchinihälften füllen   Käse deiner Wahl darüberreiben Im Ofen backen, bis die Zucchini weich ist *** The traditional way of coping with extra-large vegetables: stuff them! Cut courgettes in half lengthwise, hollow them out Gently fry 300g ground beef with a chopped onion and a diced red pepper, add some chili flakes and half a tsp ras-el-hanout Fill the courgettes Grate some nice che…

Besuch auf der Sonnenbichl-Wiese

Image
Mein erster Besuch beim Mütterlein war wunderschön. Da liegt sie, am Fuß ihrer geliebten Berge und hat ihre Ruhe. Der Naturfriedhof bei Bad Feilnbach ist wahrlich eine Oase des Friedens, und man kann sich sogar direkt aufs Grab (bzw. die grüne Wiese) legen und ihr was vorsingen. Und anschließend beim Pfeifenthaler essen - immer eine gute Idee.
***
My sister and I visited the meadow where our Mum is buried, right near her beloved mountains. It's lovely and informal, we sat on the grass and sang her a song. And then off to eat, in our highly recommended favourite pub, Pfeifenthaler (should you ever end up in Bad Feilnbach).
 Wieder mal gab es das bayrische Schnitzel in Senf und Meerrettichkruste, mit Bratkartoffeln, dazu natürlich naturtrüben Apfelsaft. Der Rest reichte noch für ein kleines Abendessen (hier wird nix verschwendet) Meine Schwester begnügte sich mit einer Pfannkuchensuppe, etwas zu salzig. Die einzige diskutable Pfannkuchensuppe according to Luisa gibt es nämlich…

Berlin-essen

Image
Dieses Mal ging uns erst mal darum, zusammen mit den Londoner Freunden Berlin zu erleben. Wir gingen gefühlte dreimal täglich essen - Prenzlberg ist praktisch ein einziges riesiges Café, wo es wirklich alles gibt - von zahlreichen Burgervariationen zum veganen Nudelgericht, bestes Eis im Hokey Pokey (in der Stargarderstraße) und die immer wieder sündig guten Torten bei Anna Blume. Keine Currywurst, nie! Natürlich habe ich mir dieses Mal endlich Deutschlands angesagteste Streetfoodszene  angeschaut, die Markthalle IX in Kreuzberg. Ich kenne Menschen, die in dieser Markthalle noch ihr billiges Gemüse eingekauft haben. Jetzt gibt es Austern, Champagner, de-luxe Törtchen, und vor allem viel Asiatisches (allerdings wesentlich weniger Stände, als ich erwartet hatte). Die Knödeldichte in Berlin, von Dim-sum über schwäbische Maultaschen bis Momo, ist einzigartig. Vor allem gibt es viele vietnamesische Lokale, weil es aus sozialistischen Zeiten viele Gastarbeiter aus dem befreundeten Nordvi…

Von Bayern nach Berlin und wieder zurück

Image
Ich bin zwar wieder da, habe aber einiges um die Ohren.
Deshalb poste ich jetzt einfach ein paar Bilder aus Berlin. Wir waren Gäste in einer fabelhaften Wohnung  (danke Cesca!) und verbrachten ein Woche mit Freunden aus London im idyllischen "Café Prenzlberg" - weg von aller störenden Realität. Bis demnächst!
***
I am back from Berlin, but up to my eyeballs in stuff to do.
Here's some pictures of our week in a fabulous flat in a part of Berlin that seems to consist solely of cafés. We met up with friends from London, and our only preoccupation was to find the best burger, coffee, cakes or dim sum.
More later.
 ice cream from Hokey Pokey in Stargarder Strasse
 The infamous kiss at Eastside Gallery
 The rest home
 My friend Geraldine and I
 Markthalle 9 am Donnerstag
 The girls of Prenzlauer Berg
 Professor Ralph
 Der winzige Engländer
 Ralph and his old friend Gerhard Seyfried looking at a tasteful artefact
 View from our Balcony
 Markt am Kollwitzplatz
 Synagoge Rykestra…

Bayrischer Sommer, continued

Image
Leserinnenservice: ein Post zum Abkühlen! *** Reader service - a post to chill to Sunset am Pelhamer See im Chiemgau. Nicht weitersagen! Noch hört man am Strand fast nur bayrische Urlaute... Der schönste Schwitz-und Badesommer seit 2003 geht weiter. Am Samstag verriet die Süddeutsche zwei meiner Lieblingsbadestätten im Landkreis: den Steinsee - OK, der ist ja bei Münchnern kein Geheimtipp mehr, und daher ist er auch schon am Kippen. Bedeckt mit Bläschen zeigt er akuten Sauerstoffnotstand an.  Und jetzt auch die Wiesmühle in Glonn! Meine Zuflucht mit Biergarten wurde ganz München empfohlen! *** Aber die Moosach, die gehört uns ganz alleine Dieses Eisbachfoto stammt von meiner Freundin Judith - ein klassischer Münchner Strand, mit dem neuesten Badeaccessoire, der Schwimmbreze!

Und der Sonnenuntergang am Starnbergersee. Der gehört nun wirklich allen.

*** Sundown over Lake Starnbergersee: this belongs really to everybody!

Blaue Tage

Image
Zur Zeit ist Wasser angesagt, in jeder Form, schwimmen geht morgens und abends (hier unsere Moosach, ein ruhiges, kaltes Bächlein). Mittags bleibt man besser daheim und zieht die Jalousien runter. Aber Sommer! So ein Sommer! *** Water is what the doctor ordered right now, with a swim mornings and evenings - but during the day, we have gone mediterrannean and stay in with the blinds down. Glorious summer! Zwischendurch mache ich eine ganz schnelle kleine Blaubeergalette für die kühle Teestunde:  Mürbteig kneten aus 150g Mehl. 75g Butter, 35g Zucker Etwas größer ausrollen als die (gebutterte, bemehlte) Form Den Boden habe ich mit einer schnellen Vanillecreme ausgestrichen: 300ml Milch mit eine ausgekratzten Vanilleschote und drei EL Zucker erhitzen (Vanilleextrakt, oder Vanillezucker statt dem Zucker geht auch) ein Eigelb mit einem großen Löffel Stärkemehl und mit ein paar Löffeln von der Milch verrühren Das Angerührte in die heiße Milch rühren, aufkochen und mit dem Schneebesen stän…

Ba(o)zi-Experimente im Dampfnudelbereich

Image
Die Tage sind weniger heiß, man traut sich auch wieder, Gerichte zu kochen, die das Wort "Dampf" enthalten. Zum Beispiel eine Kreation, in der die urbayerische Dampfnudel als asiatisch angehauchte "pork bun" daherkommt *** Days are quite cool again, and I feel more inclined to attempt sweaty dishes like these steamed buns: an attempt to create an Asian-style pork bun version of a Bavarian staple
 Ich habe mich ja inzwischen mit Hefeteig ein bisschen angefreundet, und dieser Hefeteig gelang 1A: ein Würfel Hefe wird mit einem kleinen Löffel Zucker und 350ml warmem Wasser auf 500g Mehl gebettet und ein kleiner Vorteig gerührt. Sobald er Blasen wirft, salzen, und ca. 5 Minuten durchkneten bis sich der Teig in eine glatte Kugel verwandelt hat. Jetzt sollte er gehen, bis er sich verdoppelt hat. Aber diesen Schritt habe ich in meinem Eifer versehentlich übersprungen und sofort 16 kleine Bällchen geformt, die ich auf einem bemehlten Brett, bedeckt von einem Geschirrtuch, …