Posts

Showing posts from April, 2013

Landleben, Kulturgüter und schöner Wohnen

Image
Ich war bei der Hinfahrt im Liegewagen nach Chiusi in der Toskana grauslich erkältet, und das blieb ich auch noch einige Tage, ich habe gerotzt, gehustet, aber tatsächlich nicht ein einziges Mal geniest! Heute früh bin ich niesend aufgewacht. Bin ich etwa gegen Bayern allergisch? Was man in zwölf Tagen - trotz Erkältung - alles sehen kann, würde den Rahmen meines Blogs sprengen - ich sage nur die warnenden Worte: "Dia-Abend". Trotzdem muss ich wenigstens ein paar Bilder zeigen, die andeuten, was ich alles Schönes gesehen habe. Sowohl in der Toskana als auch in Rom habe ich Freunde besucht.  In die Nähe von Cortona haben sich zwei meiner engsten Münchner Freunde verzogen, die nun dort in einem wunderschönen Haus mit Blick auf die bewaldeten Hügel leben. Rom war in den 70er-Jahren meine zweite Heimat, nachdem ich 1969 kurz nach dem Abitur ganz romantisch auf dem Campidoglio meinen römischen Traumprinzen geheiratet hatte. Mir kamen fast die Tränen, als ich auf der Piazza del P…

Fishy business

Image
An einem Samstagnachmittag nahmen meine toskanischen Freunde mich mit in eine Lokal, das ein Geheimtip  unter Eingeweihten ist, durch eine eher bewölkte Landschaft mit Blümchen und Olivenbäumen Richtung Lago Trasimeno. Von außen eine typische Boazn irgendwo an einer italienischen Straße, drinnen sitzen Männe um kleine Tische und spielen Scopa., ein Kartenspiel das wir in den 70er-Jahren von den italienischen Gastarbeitern gelernt hatten. Daneben ein Anbau, eine Art Schuppen mit Fenstern und zwei langen gedeckten Tischen. Gegessen wird was auf den Tisch kommt. Und das ist nicht gerade wenig. One cloudy Saturday afternoon, I was driven to an unassuming little old roadside bar somewhere in the olive groves going towards Lago Trasimeno. It looked like any other Italian café, with working men sitting at little tables playing cards, with a door to a sort of lean-to shed with two long tables. It turns out to be a fish restaurant that is known only to local insider's, open at weekends. Y…

Mangiare in bella Italia

Image
Hilfe! Nach weniger als zwei Wochen in Italien - eine Woche in den toskanischen Hügeln und vier Tage in Rom -  bin ich mit 400 Fotos heimgekommen, eins schöner als das andere. Wo fange ich an? am besten mit Essen! Über DAS FISCHESSEN muss ich nächstes Mal schreiben... **** Help! In less than two weeks in Italy - one week among the Tuscan hills and four days in Rome -  I managed to shoot about 400 fotos - all mouth-watering and poetry-inspiring. Where do I start? Food, I suppose. About our amazing fish lunch I will write next time... Zitronen wachsen tatsächlich überall!***Lemons, indeed, seem to grow everywhere Das Wetter in der Toskana war wie durch ein Wunder schön geworden, wir konnten fast jeden Tag auf der Terrasse frühstücken. ***** The weather in Tuscany had mercifully turned sunny the day I arrived, so we had our breakfasts on the terrace.  Eataly in Rom ist ein trendiger Mega-Fresstempel, der in Italien eigentlich so überflüssig ist wie ein Kropf, denn es gibt auch im kleinsten…