Posts

Showing posts from February, 2013

Tage des Durchhaltens

Image
Es soll dann am Wochenende das Frühjahr kommen. Spaziergänge werden kurz gehalten bei dem Grau, an der Isar und bei uns im Moos. Vielleicht deshalb schlafe ich schlecht in diesen Tagen, meine Kocherei gelingt mir nicht so richtig. Der Schokokuchen war essbar, ich habe einfach einen Madeleines-Rührteig gemacht mit ein paar Löffeln Kakao. Die Tage sind Frühstück, Mittagessen mal mit Luisa, mal allein. Kaffee auf dem Sofa, das Grau von drinnen anschauen, einkaufen für Mum, Glotze. Gestern machte ich eine Pilzsuppe: Zwiebeln in meinem letzten Butterschmalz golden angebraten, mit einem Spritzer Balsamicocreme abgelöscht, dann Spinatkochwasser drauf, eine Handvoll Champignons. eine geriebene Karotte und Thymian rein, mit etwas Bio-Gemüsebrühe aufgegossen, köcheln lassen (auf ganz kleiner "Flamme"). Vor dem Essen mit etwas saurer Sahne aufpeppen und die drei Stücke in der Suppe sind die Reste des doggy-bag Backhendls. Einen Fehler mache ich heute abend nicht mehr: nie wieder vor d…

K&K vs. KFC

Image
Erst mal will ich meinem kulinarischen Lieblingsland zu den Oscars gratulieren!  (Bild: SZ) First things first - Austria did great at the Oscars! Leider folgte dem Austria-Rausch dann in Sachen Essen eine Ernüchterung! Montags ist Backhendltag in der Österia in München, eine Wirtschaft die einen guten Ruf hat und einen Weinhandel mit (erraten!) österreichischen Weinen betreibt. Leider sieht die Webseite frischer und moderner aus als das Lokal - meine beiden englischen Begleiter sagten, die Deko erinnere sie an englische Schulzimmer... Ich bin nicht so ein Wein-Nerd: wenn ich in einem angesagten Weinlokal was trinke, gehe ich davon aus dass auch der Haus-Weißburgunder gut ist. Er war ok, aber nicht kalt genug. Es mag exzentrisch sein, aber Weißwein mag ich nicht bei Zimmertemperatur. Der Gruß aus der Küche war ein kleiner Wurstsalat (Gruß zurück: danke, brauch i ned, mog i ned!). Die Backhendl waren Riesenportionen, ich fand dass der offensichtliche Unterschied zu KFC jedoch nicht wir…

Bald ist Frühling

Image
Schnee in der Stadt... - snow in the city...  ...und auf dem Land - ...and in the country  Currywurst mit Constanze beim Metzger - sorry, charcuterie - Heimann in Grafing. Hauptsächlich fleischhaltige Mittagessen, aber freitags katholischen Fisch. *** my beloved local butcher also does lunches (not exactly vegetarian, but fish on Fridays! We are a catholic country!) Und hier mein trauriger Versuch, Kaisersemmeln zu  backen, nach dem Rezept der coolen Küchenschabe  Es wurden zwar essbare Semmeln, aber so richtig kaiserlich sind die noch nicht! ***  They did taste like white rolls, but they didn't look very imperial. In Austria and Bavaria, we call these type of rolls Kaisersemmeln - Emperor rolls *** I followed this recipe quite closely, but clearly don't have the manual skills just yet The recipe is quite straightforward: Mix  500 g plain white flour, 10 g Salz, 12 g malt (I left that out as I didn't have any), 5 g sugar, 18 g cool butter in small pieces, 21 g fresh yeast…

Hilfeschrei! Spammed to death!

Wer Bilder von der Ausstellung im Stadtmuseum sehen möchte, bitte hier bei Luisa - Ich war so geschockt von den Menschenmengen und habe auch ein paar so liebe Menschen wieder getroffen dass ich nicht zum Fotografieren kam.
Anyone wants to see some pics from the 1970s in Munich opening look here. I was too mind-blown by the whole event, all those blasts from the past. Very strange, to meet all those wild things again, old.

Übrigens, ich ersticke in Spam. Jeden Tag kriege ich 50 Kommentare, davon nur ungefähr 10% echte. Was tun?
I am drowning in spam, stupid comments that are filling up my comment box. Help??

Knallrot schlägt Grauweiß

Image
Diese langen, kalten Februartage sind eine Durchhalteübung, da ist jeder Fetzen Optimismus und Lebensfreude gefragt. Jeden Tag weiße Weihnachten...Zum Glück sind diese Woche noch einige Geselligkeiten angesagt, unter anderem am Donnerstag um 19h die (öffentliche) Eröffnung von "Wem gehört die Stadt - Manifestationen neuer sozialer Bewegungen in München", eine Ausstellung, die viel mit meiner Jugend zu tun hat und sicher viele alte Freunde zusammenbringen wird - A. kommt sogar aus London. So ein Winter macht häuslich, und so rang ich mich gestern endlich dazu durch, den kracherten neuen Bezug über unser für 200 Mark gebraucht gekauftes Sofa  zu streifen (es war praktisch neu damals in 2001, die Verkäuferin, wohnhaft in Nymphenburg meinte, sie möge den Landhausstil nicht mehr. So gut geht downsizing!). Ich weiß, dass das Wohnzimmer inzwischen wie die Cartoonversion des Ikeakatalogs aussieht, aber ich habe einfach den Anschluss an erwachsenere Möblierung verpasst, und jetzt is…

Dufte Kuchen

Image
Auf der Suche nach der perfekten Madeleine-Backform, war ich neulich in der Stadt. Bei Kustermann, wo ich meistens irgendwas finde. Ich kann's einfach nicht lassen, so lang es noch ein Gerät gibt mit dem ich nicht experimentiert habe. Es handelt sich hier um eine Art hübscher muschelförmiger Muffinform. Wer nur die industriell verpackten Madeleines (Maddalenas in Spanien) kennt,  fragt sich was Herr Proust an diesen unfassbar langweiligen, trockenen Dingern so toll fand. Aber warte, bis die duftenden Muscheln daheim aus dem Ofen kommen! Eine kleine Investition für Küchlein, die kindisch leicht zu machen sind (ähnlich wie Waffelteig) aber ganz schön was hermachen! The other day in town, I found myself irresistably drawn to a big ironmonger shop and its baking utensil department. If there is a baking thing that I don't own yet, I won't rest until I find it. I have been a la recherche of the madeleines baking tray, a kind of shell-shaped muffin tin. Anyone who knows madeleines …

Ab in die Berge - rising in the Alps

Image
Erfreulicherweise ist es gar nicht aufgefallen, dass ich gestern am Stachus nicht mitgetanzt habe, es waren auch ohne mich genug Frauen überall in der Welt unterwegs in Sachen One Million Rising. In Kabul! In Nepal! Im Kongo! Am Warschauer Hauptbahnhof! Und in Arezzo. Es war auf jeden Fall schön.
Ich bin bei strahlendem Sonnenschein nach Bayrischzell gefahren, eine Gegend in der ich schon viele wunderbare Urlaubstage verbracht habe. Dieses Mal besuchte ich auch das Café Huber, so warm empfohlen von Barbara. Wirklich fabelhafte Kuchen, und die Baisers sind zum Niederknien - ich habe mir eine Tüte voll mitgenommen und werde demnächst eine Pavlova damit machen. Es war wunderschön, in der Sonne in all dem strahlenden Weiß spazierenzugehen, und ich lieh mir einen Schlitten von einem Kind und sauste den Idiotenhang runter. Muss ich unbedingt öfter machen.
Luckily there were enough women dancing all over the planet, so no-one noticed that I was missing.  It was such a lovely day, so I decided …

Happy Valentine, Mum!

Image
Sie hat immer noch VerehrerInnen! ***** She still has her admirers!

One billion rising - schau ma mal!

Image
Wer der Theorie von #Aufschrei die körperliche Praxis (#Freudensprung?)  folgen lassen will, kann sich am 14.2 überall in der Welt mit anderen Frauen zusammentun und auf der Straße (oder auch auf der Terrasse) tanzen - oder auch nur dabeistehen. Eine Idee von Eve Ensler, (der Autorin der Vagina Monologues), die vielleicht noch mehr Freude bringt als der oder dem oder den Geliebten  tief in die Augen zu schauen!
Eine hervorragende Alternative zum Industrie-Megaevent "Valentine's Day"!
Hier gibt's was in München, und hier ist die Liste der bisher organisierten Events.
On Thursday, Feb.14th,  you will have a viable alternative to boring old Valentine's day. Join the global flash mob of women dancing in the streets on Febraury 14th. Come out dance with everyone who's had enough of women being disrespected. Show up and be counted!

Guten Morgen!

Image
Wieder  mal kam die Inspiration aus Österreich, dieses Mal von der prima prämierten Superbloggerin Frau Ziii.  Wie schon der unvergessene Sport Kurierseinerzeit nach einem Skirennen titelte: (Diese Postkarte gibt es übrigens Hier) Dank Frau Ziii gab es heute bei uns also ein Frühstück der Sonderklasse, Kalorien gegen die zweistelligen Minusgrade. Wie üblich, war meine Version weniger elegant aber genauso umami. Und ich werde die Technik sicher noch verfeinern, weil es dieses Frühstück ab jetzt öfter mal gibt. So geht's: pro Muffin eine große Weißbrotscheibe, ohne Rinde, mit Butter bestreichen und  in zwei Streifen schneiden. Kreuz und quer in eine gebutterte Muffinform legen (die ausführliche Anleitung findet man bei Frau Ziii). Schinken in die Mulde drapieren, ein Ei hineinschlagen und mit Sauce Mornay (Käsesauce) bedecken. Zum Schluss noch etwas Käse drüberreiben. Bei 160° Umluft backen - Frau Ziii empfiehlt 12 Minuten, ich habe leider das Ei zu hart werden lassen.
Für die Sauce Morn…