Posts

Showing posts from March, 2010

Fragen, Fragen, Fragen über Fragen...

Image
Wer, wie ich, kaum einem Fragebogen widerstehen kann, für diejenigen habe ich bei Annette einen Leckerbissen gefunden. Würde mich interessieren, ob tatsächlich die meisten Menschen lieber dumm und glücklich wären!?! Vielleicht sind wir alle von der Komplexität dieser Welt überfordert.
Kopiert ihn und stellt ihn mit euren Antworten in die Kommentarbox. Oder ignoriert das Ganze einfach.

Welche fünf Berufe möchtet Ihr in den nächsten Leben ausüben?
Fotografin. Cafébesitzerin. Tänzerin. Musikerin. Erfolgsschriftstellerin.

Welche fünf Berufe möchtet Ihr in den nächsten Leben nicht ausüben?
Beraterin. Alle Berufe, die Kostüm oder Anzug erfordern. Tierärztin. Fernsehmoderatorin. Model.

Welchen Ratschlag von Eltern oder Freunden würdet Ihr im nächsten Leben unbedingt befolgen?
An einem Sommermorgen, da nimm den Wanderstab, da fallen alle Sorgen wie Nebel von dir ab.

Welchen Ratschlag von Eltern oder Freunden würdet Ihr im nächsten Leben nicht mehr befolgen?
Sex erst nach der Heirat.

Welche Chance würd…

Ein Freudentag

Image
Die Kaltmamsell hat einen Link reingestellt den ich unbedingt weitergeben muss - Kinderfotos nachgestellt. Lustig, aber irgendwie auch der Schrecken, was aus süßen Kindern so wird...Heute ist ein schöner Tag. Ich werde wenig arbeiten, Karottensuppe mit Koriander essen und viel radeln. Today is a stunningly sunny day, I will work a little, eat carrot&coriander soup and go out cycling.
click on this for a quick giggle about the way we were.

Fleischfreier Sonntag

Image
...aber nicht ganz vegetarisch. In bayrischen Wirtschaften ist es gar nicht so einfach, vegetarisch zu essen, außer man hält sich an Kässpatzen und Knödel mit Soß', aber die ist ja vom Fleisch. Selbst die Bratkartoffeln sind oft noch mit Speck "verfeinert". Also hielt ich mich gestern beim traditionellen Sonntagsausflug an Reiberdatschi mit Räucherlachs und einer so knallscharfen Meer-rettichsauce dass mir die Augen tränten - ein Genuss. Wie Reiberdatschi (Kartoffelpuffer für die Preußlein unter euch) gehen, habe ich hier schon gezeigt, und die Meerrettichsauce würde ich aus Yogurt oder Sauerrahm, Salz und frisch geriebenem Meerrettich zusammen-rühren, vielleicht ein bisschen Zitronensaft rein. It is not easy to get a vegetarian meal in a Bavarian country pub. They are really all about meat, with veg an afterthought, but it is getting better. Pasta dishes are usually the way out, they tend to be so filling that walks become impossible afterwards. I opted for the potato …

Meat is murder. Geht's auch ohne?

Image
Eine Woche ohne Fleisch, das haben der Engländer und ich uns vorgenommen, einfach um zu sehen wie das ist. Die Umwelt werden wir dadurch nicht retten, das müssen schon die Leute machen, die one-pound-burgers essen. Heute fing ich mit einem Frühlingsrisotto an. Nichts ist leichter als Reis und Risotto zu kochen, ich verstehe einfach nicht dass darum so ein Mysterium aufgebaut wird. Meine Methode für normalen Basmati oder Langkornreis ist die Kochkiste: eine Tasse Reis und zwei Tassen Wasser kurz aufkochen, gut bedecken und zwischen Zeitungen im nächsten Bett lagern. Dauert ca. 1/2 Stunde, hält sich aber warm bis das Essen so weit ist.
Mein Frühlingsrisotto für zwei geht so:
Olivenöl erhitzen (klassisch wird meistens Butter verwendet)
kleingeschnittenen Stangensellerie anschwitzen, einen halben Becher guten Risottoreis (Arborio und Carnaroli sind die Sorten die es meist gibt. Bei Armut geht auch Milchreis) mit anbraten, rühren, rühren bis er gut mit Öl bedeckt ist. Dann mit einem halben…

Fensterguckerphantasien

Image
Wenn ich alt bin und es mir nicht mehr leisten kann, auszugehen (haha, das passiert natürlich nicht), dann lege ich mir ein Kissen aufs Fensterbrett wie die alte Frau Mitz in Grafing, und schau den Leuten zu. Und mache dann vielleicht gestochen scharfe Bilder mit meiner D90 200mm Zoom.


When I am old and too poor to go out (this will never happen, of course) I will put a cushion on my window-sill, like the fierce old grannies of my childhood, and I will watch the world go by. And take aerial shots of them all with my 200-mm-zoom lens.

Waldspaziergang

Image
Mittwochs hat meine Mutter Stammtisch im Café. In den zwei Stunden zwischen hinbringen und abholen bietet sich die Gelegenheit zum Spaziergang, und gestern ging ich durch den sonnendurchfluteten Wald zu den Spiegelweihern, einer der Traditionsspaziergänge der Grafinger. Ich war keineswegs die Einzige auf der Jagd nach hautnahen Leberblümchennahaufnahmen! Einfach zu schön.
Abgerundet wurde der Frühlingstag mit Orecchiette bolognese. Die Fleischsoße ist ganz einfach: Zwiebel anbraten, 250g gutes Hackfleisch und Oregano dazu, ein paar tomatige Tomaten, im heißen Wasser gehäutet, guten Schuss Tomatenmark und mit dem Kochwasser der Pasta ein bisschen verdünnen. 20 Minuten ganz leise kochen, dass es Geschmack kriegt. Parmesan und falls vorhanden, frisches Basilikum drauf streuen.

On Wednesdays, my Mum has her coffee afternoon with her gang of 87-year-olds. The two hours between taking her and picking her up yesterday were well spent with a walk in the sun-flooded woods. I was by no means…

Munich Shopping

Image
Munich Shopping
Originally uploaded by cu♥re di marmo

Belohnung

Image
Nach dem Frühjahrsputz musste ich noch backen. Zitronentarts mit dem schon zubereiteten Lemon curd, dazu Narzissen. The spring cleaning spree was followed by baking and copious bunches of daffodils. Lemon tarts made with my usual shortcrust pastry and lemon curd, something I prepared earlier..

Poverty food, Bavarian style

Image
Viel so genanntes Armeleute-Essen ist ja dank der Küchen-New-Wave wieder total angesagt. Selber Brot backen? machten früher nur die Ökos. Hirsebrei - kannten wir nur aus Märchen. Suppen? häh? Wurzelgemüse? Kürbis aus dem Kleingarten? Opas Schwammerl? Nach all dem hat doch vor 15-20 Jahren kein Hahn gekräht. Jetzt ist es des Lohas Lieblingsspeise. Eine Suppe, die wir in meiner Kindheit oft aßen, war die Brotsuppe, nur einen Schritt entfernt von der Brennsuppe, auf der wir nicht daherg'schwomma san. Neben Kartoffeln mit Butter und Camembert war das eine der angesagtesten Lieblingsspeisen in den frühen Jahren. Wenn man bedenkt wie angesagt Panzanella ist, der toskanische Brotsalat, besteht ja vielleicht für die arme bayrische Brotsuppe auch noch Hoffnung, es in den Gourmethimmel zu schaffen.
Gestern machte ich eine de-Luxe Variante mit Blut-und Leberwurst:
So sieht sie aus Und so wird sie gemacht:
Etliche Tage altes gutes Bauernbrot wird in dünne Schnitze geschnitten (ihr dürft auc…

Arme-Leute-Essen, to take away

Image
Ich starte hier eine Serie mit nahrhaften Mahlzeiten für die finanziell Benachteiligten. Heute gibt es Kartoffeln. Als erstes, die so genannten "Landkartoffeln", die ich manchmal am Ostbahnhof zu mir nehme. und hier die gute hausgemachte Bratkartoffel. I am going to offer a new series with food for the financially challenged. Let's start today with "country potatoes" to take away from a fast food joint of your choice, followed by a good home-made fried potato.

Frühlingsanfang

Image
Soeben um 18.31 war es endlich so weit - der Winter ist offiziell vorbei. Das wurde heute bei Bine mit einem Weißwurstfrühstück gefeiert. In ihrem Garten blühen schon ein paar Blümchen, während auf meinem Balkon alles tot aussieht, oder wie im Schock. Ob ich den wieder hinkriege? Während ich von einer Kaffee- oder Weißbiereinladung zur nächsten tanze, liegt mir mein erster Rentenbescheid im Magen. Die Ameisen haben es mir Grille jetzt endlich so richtig gegeben. Ich trau mich garnicht, daran zu denken. Jetzt wird erst mal weiter verdrängt und weiter gearbeitet, bis nix mehr geht. Als wir jung waren und verächtlich von Rente sprachen, sagten wir oft "ach wenn ich alt und arm bin, bring ich mich um". Da fällt mir wieder mal auf, was die Jugend oft für einen Schmarrn redet. Zaubernuss hilf!!
Birthday party at my Mum's friend Lisbeth - plenty of cake
At precisely 6.31 p.m. winter has officially ended. And not a minute too early. Today, spring was celebrated in Bine's ga…

Frühlingstag

Image
Nachdem wir gestern unsere Mutter bei ihrem Stammtisch abgeliefert hatten, fuhren Luisa und ich endlich mal nach Egglburg, um Biokartoffeln vom Bauern zu kaufen ("Seits es aus Minga?"). Und ein kleiner Spaziergang, bei noch leicht wässriger Sonne, zu den Ebersberger Attraktionen Aussichtsturm - ja wir gingen ganz rauf - und Egglburger See war auch drin, wo wir die toll gestylte Dame trafen und fotografierten. Zum Schluss eine Runde durch den Baumarkt, aber am Gesicht meiner Mutter ist abzulesen, was sie vom Osterangebot dort hielt. Yesterday turned out to be the promised first spring day, with the sun still a little tentative. Luisa and I managed a little wander around the local attractions, bought organic potatoes from a farm and saw this incredibly stylish lady walking her fox terrier. To end a perfect day, Mum wanted to check out the local DIY store for easter stuff, but as you can see from the picture, she was not impressed.

Das weiße Rauschen

Image
Das Rezept von Nigel Slater hatte ja zwei Teile: auf die bloße Herstellung des lemon curd folgt eine kleine Nachspeise, die ich gestern gemacht habe. Es ist eine Variante der Eton mess, also eine Schicht zerkrümeltes Baiser, eine Lage Erdbeeren (in diesem Fall eben Lemon Curd statt Beeren), eine Schicht Schlagsahne usw. Das Ganze ab ins Gefrierfach für ein paar Stunden, es wird dann leicht angefröstelt in Scheiben geschnitten. Ich habe es mit dem Eislöffel einfach in die Schale gelöffelt. Es schmeckt irre süß und macht total süchtig.
Die Suche nach Baisers war übrigens eine Odyssee! In meiner Jugend führte jede Bäckerei diese weißen Plombenzerstörer unter dem Namen "Merenken" - so nennt der Bayer eine "meringue". Ich musste etwa fünf Bäcker aufsuchen bis ich in der Wendl-Dietrich-Straße welche fand. Selber machen trau ich mir noch nicht zu. Kann das jemand?
The Nigel Slater recipe had two parts. Once the lemon curd is made, you complete the deed by using it for an

Zitronenwetter

Image
Einer der süßesten Brotaufstriche der englischen Küche ist Lemon Curd - aber so gesund, mit vier Zitronen! Gestern habe ich blitzschnell zwei Gläser davon zusammengerührt. Ich hatte nur dreieinhalb Zitronen und habe deshalb noch eine Blutorange mit reingewurschtelt, daher die etwas dunklere Farbe. Das Rezept ist von Nigel Slater, meinem Küchenidol, der König der Vereinfachung und ein Gegengift zu den humorlosen, unzeitgemäßen Snob-Gourmets die sich in deutschen Medien herumtreiben.
LEMON CURD
Wenn man den Curd mit Schneebesen statt dem traditionellen Holzlöffel rührt wird er ein bisschen leichter.
Ergibt 2 kleine Gläser
Zest und Saft von 4 Biozitronen
200g Zucker
100g Butter
3 Eier und 1 Eigelb

Die Zeste und den Saft mit dem Zucker und der gewürfelten Butter in eine hitzebeständige Schüssel rühren und auf einen Topf mit köchelndem Wasser setzen. Der Schüsselboden sollte über dem Wasserspiegel schweben. Rühren bis die Butter sich ganz aufgelöst hat.
Die Eier und das Eigelb mit einer Gabel ve…

Nein! NEIN! NEIN!!!

Image
BASTA! Bastard!

this winter is taking the piss!

Menü Eins und Zwei

Image
Drei Tage besser essen liegen hinter mir, dazu ein Hausflohmarkt mit leckerstem Kuchen gestern nachmittag, wo ich viele nette Frauen wiedertraf und neu kennenlernte.
Am Freitag wollten Mick und ich eigentlich mal wieder richtig toll essen gehen, aber irgendwie siegte der Cocooning-Trieb und wir aßen stattdessen richtig toll zuhause. Wir verwöhnten uns mit je einer Flasche Wein, er rot, ich weiß, von unserem Hausweinhändler Broeding. Ich kochte eine Aloo Gobi-Variante nach Art des Hauses: zuerst werden die Kartoffeln vorgekocht, der Blumenkohl etwa 5 Minuten gekocht. Dann brate ich in etwas Butter und gutem Sonnenblumenöl eine Zwiebel mit gemörserter Gewürzmischung aus Garam Masala, Senfsamen, Kurkuma, Cumin und Currypulver an, Kartoffelviertel und Kartoffeln darin anbraten und mit Kefir ablöschen, bis genug gelbe Sosse da ist. Mit dem Blumenkohl-Kochwasser dämpfe ich die Lachsfilets in einer bedeckten Pfanne bis sie durch und rosa sind.. Essen fertig.
Am Samstag kochte Mick seine ber…

Bavarian Ramen

Image
Ja, und heute gab's die Erbsensuppe aufgewertet mit Nudeln, ein paar Stückchen Hühnerfleisch und einem Löffel rotem Pesto - sie wurde also zur bayrisch-mediterranen Ramen. Köstlich! Aber keine Angst - jetzt ist sie aufgegessen. Today I revitalised the pea soup with some chicken pieces, a dollop of red pesto and vermicelli noodles - turned it into a Mediterranean-Bavarian version of Japanese ramen. Delicious, and it's all gone now.

Auch nahrhaft

Image
Heute gab es eine schnelle Suppe, aus eingeweichten Erbsen, Selleriestangen und Kartoffeln (und angebräunten Zwiebeln und Knoblauch) in einer schon vorher gemachten Hühnerbrühe, dazu frisches gutes Brot mit Ziegenkäse. Today I made a quick soup with split peas, celery sticks, onion, garlic and potatoes. I used chicken stock (something I prepared earlier :-) Bread and goat's cheese to mop it up.

Nahrhaft

Image
Diesen lebensechten Schoko-Ohrring hat mir Gretel von der Handwerksmesse mitgebracht. In Lindt gibt es ihn noch nicht.
My friend Gretel brought me this mock-choc earring from the Munich Craft Fair. They don't do a Lindt version yet.

Noch mal Wetter

Image
Kennt ihr den Spruch "Alle reden übers Wetter aber keiner tut was"?
Es stimmt, Mallorca ist auch nicht, was es mal war. Vielleicht haben die das so arrangiert um die Ballermanns fernzuhalten? Aber es gibt Präzedenzfälle. Ich lebte 1995/96 ein Jahr in Sevilla, um dort eine Recherche über die Wasserwirtschaft in anhaltender Trockenheit zu schreiben - Titel "La Sequía" - die Trockenheit. Es hatte fünf Jahre nicht geregnet. Im November 1995 fing es an zu regnen und hörte erst wieder im März 1996 auf. Die Leute fuhren in Wagenkolonnen zu den Stauseen, um sich das viele Wasser anzusehen. Neuer Titel: "La Lluvia".
Regen, Schnee, Kälte, Trockenheit, leider sogar Erdbeben, alles nichts neues. Have you heard the quote "Everybody talks about the weather, but no-one does anything about it"? The weather here, the recurring winter nightmare, is a real talking point at the moment. We seem to have 5-months winters nowadays. But then - maybe it was always like…

Sibirien in Bayern

Image
Er will nicht aufhören, dieser Winter. Schön ist er, aber wir haben alle genug, danke.

This winter will not finish. Beautiful as it is we have all had enough now. OK?